„SESAME“: Erster Teilchenbeschleuniger im Nahen Osten

Forscher aus Israel und Iran, Palästina und Jordanien versuchen gemeinsam das Unmögliche: den Aufbau des ersten Teilchenbeschleunigers im Nahen Osten. Das Herzstück der Elektronenpumpe stammt aus Berlin.

Ein Synchrotron ist ein Teilchenbeschleuniger, mit dem biologische und chemische Stoffe wie unter einem riesigen Röngtengerät untersucht werden können. Über 60 gibt es davon weltweit – im Nahen Osten aber kein einziges. Aus politischen Gründen. Die Physiker von SESAME haben Jahrzehnte an der Finanzierung gearbeitet und fiebern der Inbetriebnahme des Synchrotrons Ende 2015 entgegen, aber der Endspurt ist eher ein Hürdenlauf.

Video für den digitalen SPIEGEL. Autor: Hilmar Schmundt. Schnitt: Phil Thoma.

Den ganzen Beitrag hier ansehen:

About pt

Ethnologie, Webentwickler, Journalist

Schreibe einen Kommentar